Herzlich willkommen

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben!

Wir möchten Ihnen hier unseren Förderverein Diemitz e. V. näher vorstellen und Sie mit unserer Arbeit und unseren Zielen vertraut machen.

Eingebunden in die wunderbare Landschaft der Mecklenburger Seenplatte liegt unser Dorf Diemitz umgeben von sieben Seen. Es ist Teil der Gemeinde Mirow.

Der Förderverein kümmert sich um die vielfältigen Interessen des Dorfes, seiner Bewohner und vielen Gäste, damit Diemitz immer lebens- und liebenswert bleibt.

 

    Aktuelles aus Diemitz 

 

  • Am Samstag, 8. Juli 19.00 Uhr Klassikkonzert in der Dorfkirche in Diemitz 

  • Regine Schultz-Greiner und Prof. Hans Joachim Greiner spielen Stücke für zwei Violen von Corette, Reger, Matzas, Bridge und Mozart. Ab 18.00 Uhr und nach dem Konzert wird im Kirchgarten gegrillt, und es gibt Getränke. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. 
  • Ausstellungseröffnung "Die Magie der Bäume" 3. Juni 2017 14.00 in und an der Diemitzer Kirche

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "KircheOffen" findet in der Diemitzer Kirche die Eröffnung der Ausstellung mit Werken des Fotografen Horst Fechner statt. In und vor der Kirche gibt es Kaffee und Kuchen sowie Musik. 3. Juni 2017 14.00 Uhr.
  • Diemitz hat eine neue Gaststätte

Nach 20 Jahren Leerstand ist der ehemalige Diemitzer Dorfkrug unter dem neuen Namen "Regolin am See" wieder in Betrieb.                       

In dem frisch sanierten Haus befindet sich neben der Gaststätte eine Ausstellung mit Fotos von Diemitz als Urlaubsort in den 60er Jahren sowie ein Verkaufsstand für lokale Produkte. Manuel Regolin und sein Team freuen sich ab sofort auf Besucher. Details auf www.regolinamsee.de.

 

  • Am 20. Januar haben wir folgende Urkunde erhalten


  • Die Lesung "Die Regentrude"
    fand
    am 4. März 19 Uhr im Gemeindezentrum statt.
    Es las Belinda Czarska die Geschichte von Theodor Storm. Mit ihrer wunderbaren und klaren Stimme zog sie alle in den Bann eines schon fast vergessenen Märchens aus Kindertagen. Die auftretenden Protagonisten wurden sehr charakteristisch zum Leben erweckt. Nach einer Stunde waren alle verzaubert.

    Das anschließende gemütliche Beisammensein wurde von dieser Atmosphäre geprägt.

  • Die Lesung "Die Schwäne von Klevenow"
    hat am Samstag, den 4. Februar 19 Uhr im Gemeindezentrum stattgefunden.

    Mike Czarska las mit sonorer Stimme gekonnt Textauszüge von Helmut Sakowski. Er zog die Zuhörer in seinen Bann.
    In diesem Roman zweier Familien spiegelt sich das Leben des Adels und der Bauern im Mecklenburg des 19. Jahrhunderts wider.
    Bei einem gemütlichen Beisammensein wurde
    anschließend rege über die Lektüre diskutiert.

  • Das Vorbereitungstreffen für die Dorfversammlung hat wie geplant am Samstag (21.1.) stattgefunden. Für fast alle diskutierten Projekte haben sich "Paten" gefunden, die sie auf der Dorfversammlung präsentieren werden. Der Strand bleibt aber das wichtigste Projekt des Vereins. (24.01.17)

 

  • Video vom Puppentheater beim Dorffest "Gevatter Tod macht Urlaub" ist jetzt auf Youtube verfügbar (https://youtu.be/1t_mLKQ-JeI). Bitte aufs Bild klicken oder Link in den Browser kopieren. (18.01.17)